Wie Sie den geeignetsten Versanddienst für Ihre Produkte auswählen

Möchten Sie Ihre Kapitalrendite beim Verkauf von Produkten an Online-Kunden erhöhen? Haben Sie festgestellt, dass die Gewinnspannen immer geringer werden? Auf den ersten Blick könnte man meinen, dass der Schlüssel zur Bewältigung solcher Situationen in der Steigerung Ihres Verkaufsvolumens liegt. Mehr ist in diesem Fall jedoch nicht unbedingt besser. Eine der am meisten übersehenen Messgrößen im Hinblick auf den E-Commerce betrifft die Art des Versanddienstes, den Sie einsetzen. Schließlich macht es wenig Sinn, einen Spediteur einzusetzen, der mit langsamen Lieferzeiten oder hohen Raten verbunden ist, wenn diese nur dazu dienen, Ihre gesamten Verkaufsbemühungen zu beeinträchtigen.

Deshalb ist es wichtig, von Anfang an den am besten geeigneten Anbieter zu wählen. Was sind einige Metriken zu beachten und gibt es Fallstricke, die es zu vermeiden gilt?Abkehr von der "One-Size-Fits-All"-MentalitätWirmüssen uns zunächst bewusst machen, dass jeder Anbieter seine eigenen, einzigartigen Vor- und Nachteile bietet. Zum Beispiel könnte einer von ihnen besser in der Lage sein, Massenversandaufträge abzuwickeln, während ein anderer für den Versand von Produkten an Kunden in Übersee geeignet sein könnte. Aus diesem Grund empfehlen die E-Commerce-Experten von Shopify, die Antworten auf die folgenden Fragen herauszufinden:

  • Wie schnell müssen Sie Ihre Produkte ausliefern?
  • Wird der Spediteur irgendeine Art von Versicherung anbieten?
  • Haben Sie die Möglichkeit, zusätzliche Dienstleistungen wie kostenlosen oder ermäßigten Versand in Anspruch zu nehmen?
  • Welche Arten von Produkten kann das Unternehmen handhaben?
Bestimmen Sie zusätzlich den Grad des Kundendienstes, der angeboten wird.

Es kann Zeiten geben, in denen Sie den Spediteur direkt kontaktieren müssen, um eine Bestellung zu stornieren oder einen Fehler zu korrigieren. Es ist immer am besten, mit Firmen zusammenzuarbeiten, die zahlreiche Kontaktmöglichkeiten bieten (z.B. eine eigene Telefonnummer und ein Live-Chat-Widget). Finanzielles Risiko versus Gesamtbelohnung: Abwägung der Kosten des DienstleistungsanbietersWirsollten bedenken, dass das Angebot spezifischer Versandpakete für Kunden dazu beitragen kann, Ihre Markenidentität zu festigen und künftige Transaktionen zu fördern.

Stellen wir uns zum Beispiel vor, dass Sie kostenlosen Versand anbieten, wenn ein Kunde einen bestimmten betrag überschreitet oder wenn zwei bestimmte Artikel zusammen gekauft werden. Dies kann eine großartige Verkaufstaktik sein, um der Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein. Natürlich kann es sein, dass Sie solche Versandkosten im Voraus bezahlen müssen. Diese Art von Strategie funktioniert nur, wenn die anfänglichen Gebühren durch eine größere Anzahl von Transaktionen und robustere Gewinnspannen aufgewogen werden können.

Aus diesem Grund ist es eine gute Idee, mit einer kleinen Anzahl von Kunden zu experimentieren, bevor eine solche Serviceoption der Allgemeinheit angeboten wird. Der Versand sollte als ein weiteres Segment innerhalb des gesamten Umstellungsprozesses betrachtet werden. Aus diesem Grund ist es wichtig zu wissen, worauf man bei einem Anbieter achten muss. Nebenbei bemerkt ist es ratsam, Firmen zu wählen, die spezielle Smartphone-Anwendungen anbieten, so dass Sie eine Bestellung in einem Echtzeit-Szenario verfolgen können.

Wenn Sie Ihre Kunden mit einer solchen Zuverlässigkeit bei Laune halten, ist der langfristige Erfolg einen Schritt näher an der Realität.

Antwort hinterlassen

Alle Dateien mit * sind erforderlich